Die Olgas – Kata Tjuta

OlgasDie Olgas sind der 2. spektakuläre Stopp einer jeden Ayers Rock Tour. In der Sprache der Aborigines heißen sie Kata Tjuta und sind gerade einmal 30 Kilometer vom Uluru entfernt. Genau wie der Uluru gehören die Olgas zu einer unterirdischen Gesteinsschicht, die in Form der markanten Felsen hier an die Oberfläche tritt. Fast jeder, der eine Tour zum wohl bekanntesten Fels Australiens unternimmt (Ayers Rock) besucht auch die benachbarten Olgas, da auch diese eine Sehenswürdigkeit der ganz besonderen Art sind.

Weitere Informationen & Tipps

Es ist sehr faszinierend, dass es hier weit und breit absolut nichts gibt, außer einer kargen Vegetation und dann plötzlich aus dem Nichts zwei markante Felsformationen (Ayers Rock & Olgas) aus der Erde schießen. Auch die Olgas haben hervorragende Wanderwege und man muss gestehen, dass sie denen beim Ayers Rock in nichts nachstehen. Das Valley of the Winds ist einfach sagenhaft und die Aussichten hier auf die Umgebung sind grandios!. Man kommt sich vor wie einem Film, wenn man an den roten, kuppelförmigen Felsen vorbei wandert.

Wer also schon den weiten Weg nach Zentralaustralien in Kauf nimmt, um das Wahrzeichen Down Unders zu besichtigen, der sollte die nahe gelegenen Olgas definitiv nicht verpassen und wenigstens etwas Zeit hier verbringen. Außerdem ist Kata Tjuta touristisch nicht ganz so überlaufen, wie die Besichtigungsplattform am Uluru, die zum Sonnenuntergang von großen Menschnenmassen belegt wird. Einen sehr guten Eindruck von den Olgas / Kata Tjuta erhält man hier.

Be Sociable, Share!