Fliegen im Outback

Bei diesem Thema geht es nicht um das Fliegen mit einem Flugzeug, Ballon oder Hubschrauber, sondern um die lästigen Insekten, die zu Millionen an manchen Orten im Outback an der Australischen Westküste vorkommen. Wenn man es nicht selber erlebt hat, so ist es wirklich schwer, sich ein Bild davon zu machen. Es ist unglaublich: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang kann man keine Sekunde irgendwo verbringen, ohne ständig Fliegen aus dem Gesicht zu verscheuchen. Permanent sitzen hunderte Fliegen auf dem Rücken, den Armen und im Gesicht, was besonders nervig ist. Passt man eine Sekunde nicht auf, so fliegen sie einem direkt in den Mund, in die Nase, die Ohren und Augen. Hin und wieder verschluckt man sogar eine beim Reden. Aus diesem Grund tragen einige Leute Hüte mit Moskitonetz um den Kopf, so dass man wenigstens etwas seine Ruhe hat. Dennoch ist es ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird.

Be Sociable, Share!