Stadtleben in Australien

Das australische Stadtleben ist recht ähnlich wie in Europa. Die Städte sind sehr modern, haben einige kulturelle Highlights zu bieten und die Menschen sind etwas gestresster als auf dem Land. Da die Wohnungen im CBD (Central Business District) sehr teuer sind, ziehen viele Menschen etwas weiter außerhalb in ein Wohnviertel. Australische Städte sind sehr weitläufig und die Stadtmitte erscheint daher im Verhältnis zur Gesamtfläche recht klein. Melbourne ist beispielsweise flächenmäßig doppelt so groß wie Berlin, obwohl beide Metropolen ungefähr die selbe Einwohnerzahl haben. Adelaide wirkt trotz seiner Millionen Einwohner eher wie ein gemütliches Städtchen und vermittelt trotz Skyline und typischen Großstadteigenschaften ein Kleinstadt-Flair. Auch in australischen Städten geht es natürlich um Prestige, weshalb die Leute in der City oft recht chice gekleidet sind und die Geschäfte sich bestmöglich rausputzen. Des Weiteren gibt es unzählige Kneipen, Clubs, Kinos, Museen, Restaurants und alles, was man von einer Stadt erwartet. Einen großen Vorteil genießen die australischen Metroplolen allerdings, da in fast allen Städten Down Unders das gesamte Jahr über recht gutes Wetter ist und sich das Leben folglich in den Straßen abspielt.

Be Sociable, Share!